SEO ist nützlich und sollte man nicht ignorieren.

Möchte man den Inhalt der eigenen Webseite mittels Suchmaschinen auffindbar gestalten, gibt es zahlreiche Methoden um dies zu fördern.

Ich halte mich an die einfachsten:

  • Jeder Seite mit dem <title>-Tag einen aussagekräftigen Titel geben, der zum einen die Suchmaschinenbenutzer informiert und zum anderen dem Suchalgorithmus bei der Einordnung des Inhaltes unterstützt.
  • Jeder Seite mittels <description>-Meta-Tag eine verständliche Beschreibung geben, die in Suchmaschinenergebnissen kurz den Inhalt des klickbaren Ergebnisses zusammenfasst.
  • Optional bei jeder Seite mit dem <date>-Meta-Tag das letzte Änderungsdatum bekanntgeben, damit Suchmaschinen erkennen ob seit der letzten Indexierung der Inhalt verändert wurde.
  • Optional mit lang="de" eine Seite einer bestimmten Sprache zuordnen, damit die Suchmaschine erkennt, für welchen Sprachraum die Seite gedacht ist.
  • Optional jeder Seite eine Überschrift mit dem <h1>-Tag zuordnen, die den Inhalt der Seite wiedergibt.
  • Den Markup-Validator zum Auffinden von Markup-Fehlern nutzen.
  • Eine Sitemap erstellen und in robots.txt vermerken: Sitemap zu Sitemaps, Sitemap zu Links
  • Die Webseite in Google Webmasters anmelden und die zahlreichen Tools ausprobieren.
  • Die Webseite auch in Bing Webmasters anmelden. Hinweis: Die sofortige Verifizierung für Option 1 und Option 2 schlug bei mir fehl, die Webseite erschien dennoch kurz danach in der Übersicht. Aus irgendeinem Grund schienen Fehler aufzutreten, weshalb die Domain in der ersten Stunde nach der Verifizierung manchmal aufschien und manchmal wieder verschwand. Braucht eventuell Zeit bis es korrekt propagiert wird.
  • Die Webseite responsiv gestalten, d.h. auch mobile-tauglich (Smartphone, Tablet, ...).
  • Medien (wie Bilder) selektiv freigeben. Ich habe zahlreiche Bilder in verschiedenen Auflösungen. Damit nicht jede Auflösung (d.h. 4x quasi dasselbe Bild) indexiert wird, sind alle nicht zu indexierenden Images in Unterordnern gespeichert, welche in robots.txt gesperrt sind.
  • Meta-Keywords dürften kaum noch eine Rolle spielen - da von Suchmaschinen-Indexern ignoriert - und gebe ich bei Bedarf nur eine Handvoll an.

Zumeist wird man die Wahl haben ob man ein CMS verwendet oder die Webseite selbst dynamisch erzeugt. Jede größer die Webseite wird, desto aufwendiger wird es, wenn man jede Zeile selbst schreibt. PHP, JavaScript, was auch immer ... zwar unbeliebt, vereinfacht jedoch vieles. Es sei denn, sie wird selten verändert, dann braucht es keine "fehleranfällige" dynamische Webseite.

Das Änderungsdatum (<date>-Meta-Tag) wird bspw. beim HTML-Editor Bluefish beim Speichern automatisch aktualisiert. Meine Sitemaps werden teilweise bei jedem Aufruf dynamisch erzeugt und fragen vorm Anzeigen das Änderungsdatum des jeweligen Links ab.