Update: 04.01.2019

Archiviert: Steam-Installation mit Debian Jessie

Steam mit Debian 9 Stretch Linux

Zuerst kontrollieren, ob das Steam-Paket auch im entsprechenden Zweig ist: https://packages.debian.org/search?keywords=steam

Die Installation ist seit Debian 9 relativ einfach. Vor der Installation wird /etc/apt/sources.list angepasst, sodaß das i386-Paket aus dem non-free-Zweig aufscheint. Entweder über einen grafischen Paket-Manager oder manuell in der Konsole.

Die /etc/apt/sources.list sieht danach ausschnittsweise ungefähr so aus

deb http://ftp.debian.org/debian/ stretch main contrib non-free
deb-src http://ftp.debian.org/debian/ stretch main contrib non-free

Bei Nutzung einer 64Bit-OS-Installation die 32Bit-Architektur hinzufügen, andernfalls nicht erforderlich

# sudo dpkg --add-architecture i386
# sudo aptitude update

Die lokale Package-Datenbank aktualisieren und das Steam-Paket (liegt nur als i386-Paket vor) installieren

# sudo aptitude update
# sudo aptitude search steam:i386
# sudo aptitude install steam:i386

Bei einer 32Bit-OS-Installation

# sudo aptitude update
# sudo aptitude search steam
# sudo aptitude install steam

Hat alles geklappt und sind alle Abhängigkeiten erfüllt, sollte Steam einwandfrei starten. Der Aufruf erfolgt übers grafische Menü oder als User, mit dem man spielen möchte, durch Aufruf in der Konsole von:

# steam

Alternativ Package-Manager wie synaptic verwenden.

Tipps

Durch den steigenden Platzbedarf mit steigender Anzahl installierter Spiele machen sich symbolische Links nützlich, die auf eine zweite Festplatte verweisen, besonders bei SSDs als Hauptspeicher.

Manche Spiele benötigen noch zusätzliche Packages oder brauchen eine kleine Anpassung eines Scripts oder einer Konfigurationsdatei, weil dies anscheinend nicht immer beim Download dabei ist.

Leider verlieren manche ältere Spiele die Kompatibilität, weil sie auf ältere Systembibliotheken setzen, die nicht im Spiele-Download enthalten sind. D.h. unter Debian Jessie oder älter liefen sie noch, mit Debian Stretch nicht mehr. Die beste Anlaufstelle für solche Probleme sind die Steam-Linux-Foren.

Spiele-Galerie

Zur Veranschaulichung habe ich einige Screenshots hochgeladen.